Direkt zum Inhalt

Camper Preisvergleich in Schweden

Schweden mit dem Camper entdecken

Wohnmobil mieten in Schweden

Schweden, da denken wir an eine Bilderbuchlandschaft aus herrlichen Wäldern, unberührten Seen, tausenden kleiner Inseln und Dörfern mit roten Holzhäusern. Es ist das Land von Michel aus Lönneberga und all ' den Heldinnen und Helden Astrid Lindgrens. Das Land von ABBA und von Midsommerfesten mit tanzenden blonden Menschen um bunt geschmückte Bäume. Wem das alles ein wenig zu pathetisch klingt, dem sei gesagt: Mit dem Wohnmobil durch Schweden zu fahren ist ganz sicher eine Reise in eine unberührte Natur - und wer mag, der kann diese Reise ganz nach Geschmack mit einem vielfältigen touristischen Angebot gestalten.

Schweden Haus am See

Preisvergleich

Miete Deinen Camper in Schweden

Schweden - Frieden

Wissenswertes

Alles Wichtige über Schweden

Schweden, das nordische Köngreich mit seiner 2000 jährigen Geschichte, grenzt an Dänemark, Norwegen und Finnland. Mit diesen Ländern war Schweden immer schon eng verbunden. Es hat eine Nord-Süd Ausdehnung von 1572 km. Schweden ist recht dünn bediedelt. In Schweden teilen sich gerade einmal 23 Menschen einen km². 

Das Land ist vom Meer her recht flach bis hügelig. Entlang der langen norwegischen Grenze erstrecken sich die Skanden, die über 2000 Meter aufragen. Bekannt ist Schweden auch für die größte Zahl an Elchen in Europa. Da sich die Menschen hauptsächlich in den Städten im Süden niederlassen, ist auf dem Land viel Platz für eine große Artenvielfalt.  

Was Schweden ausmacht

Die Schweden sind ein sehr offenes Volk, alle duzen sich. Nur für die Königsfamilie gibt es noch ein "Sie" in der Sprache. Da sie sehr viel Wert auf Pünklichkeit und Vertrauen legen, funktioniert das auch im Berufsleben sehr gut. In Schweden gibt es jede Menge Natur: Wälder zum Bergsteigen, Wandern oder Radfahren und Seen und Flüsse, die beim Angeln, Kanu- oder Kajakfahren Erholung bieten. Doch auch die Städte mit ihren Museen und Shopping-Meilen bieten ein umfassendes Angebot für alt und jung. Dazu kommt, dass die Schweden  großen Wert auf guten Stil legen und alles sehr schön gestalten. Zumindest ist der schwedische Einrichtungsstil auch bei uns in vielen Häusern und Wohnungen allgegenwärtig. Und auch die schwedische Literatur ist weit über die Grenzen des Landes hinaus bekannt. Während die freche, selbstbewusste Pippi Langstrumpf so manchen zum Schmunzeln bringt, so gruselt es den ein oder anderen bei den Romanen von Henning Mankell, Maj Sjöwall und Per Wahlöö. 

Schweden Häuser

Klima & Reisezeit

Kurz: In Schweden ist es wärmer als es auf der Karte aussieht. Dank des Golfstroms sinkt die Temperatur in Südschweden selten unter 0 Grad und Sommer mit 25 Grad sind keine Seltenheit. Im Norden, wo Kontinental-Klima herrscht, ist es etwas kälter, aber auch hier gibt es kurze, warme Sommer und dazu die Sonne bis Mitternacht. 

Beste Reisezeit: Juni bis September. 

Kraftstoff

Im Süden gibt es ein gut ausgebautes und dichtes Tankstellen-Netz. Im Norden sollte man immer die Tanknadel im Auge haben. Manchmal dauert es  über 50 km bis zur nächsten Zapfsäule.

Benzin und Diesel sind landesweit erhältlich.

Geschwindigkeitsbegrenzung

Wohnmobile bis 3,5 t:

  • Innerorts: 50 km/h
  • Außerorts: 70 - 100 km/h
  • Autobahnen: 100 - 120 km/h

Wohnmobile ab 3,5t:

  • Innerorts: 50 km/h
  • Außerorts: 70 - 90 km/h
  • Autobahnen: 90 km/h

Die Höchstgeschwindigkeit ist in Schweden meist ausgeschildert und variirt häufig. 

Maut

Es gibt keine Straßen-Maut. 

Manche Städte haben City-Maut, diese wird 1 x im Monat per Rechnung erhoben.

Straßen & Autobahnen

Das Straßennetz ist in Schweden sehr gut ausgebaut. 

Autobahnen, Haupt- und Nebenstraßen sind gut mit dem Wohnmobil befahrbar. 

Campingregeln

Wildes Campen ist in Schweden erlaubt. Auch hier gilt das Jedermannsrecht, das besagt, dass jeder immer die Natur nutzen kann, um ein Zelt aufzuschlagen, Beeren zu sammeln oder zu fischen. Das gilt aber nicht für das wilde Campen mit Wohnmobilen. Aber wenn ihr euch an die grundsätzlichen Regeln haltet wie keinen Müll wegwerfen, keine Markise ausfahren, euch nicht vor Privatbesitz stellt und nicht länger als zwei Tage an einem Ort zu bleibet, dann wird es keine Probleme geben.

Währung & Reisekosten

  • Währung: Schwedische Krone
  • Preisniveau: Hoch
  • Trinkgeld: Eher nicht üblich, in Restaurants 5-15 % wenn ihr sehr zufrieden wart.

Essen & Trinken

Da wären wir wieder bei IKEA - aber Schweden ist halt nicht nur Köttbullar und Hot Dogs. Schweden ist auf jeden Fall süß und viele Spezialitäten findet man auf der Nachspeisenkarte: Semla, ein Marzipangebäck mit Sahne, Piggelin, ein grünes Eis oder wieder Marzipan mit Schokolade, genannt Dammsugare. Typisch schwedisch ist eine Hausmannskost und die heißt auch noch so: "husmanskost", das ist Lachs mit Brot, Kartoffeln und Elchfleisch.

Unsere Partner-Vermieter in Schweden